WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE VON

                                        ANIMALIA AMO INT.

 

 

Animalia Amo Int. Ist ein Verein zum Schutz der Tiere, insbesondere Hunden. Auf dieser Seite möchte er Ihnen einerseits seine Arbeit vorstellen und Sie andererseits über die Situation der Hunde in Italien informieren. Wir freuen uns über Ihr Interesse, Ihre Hilfe und Unterstützung.

 

Das Kernstück der Arbeit von Animalia Amo Int liegt in der Rettung, Versorgung und Vermittlung von Hunden. Besonderes Augenmerk gilt dem juristischen Kampf gegen ein korruptes, politisches System, das Hunde dazu benutzt, um auf deren Kosten und Leben den Betreibern von Canili leichtes Geld zu verschaffen.

 

Begleiten Sie Animalia Amo Int in seiner Arbeit, lesen Sie über die „Hundehölle“ Italiens  und verfolgen Sie die Schicksale von  Billy,Igor, Elio ….   Teilen Sie die, leider noch viel zu wenig bekannten Zustände in diesem sonst sehr bekannten und schönen Urlaubsland.

 

BITTE SCHAUEN SIE NICHT WEG sollten Sie Italien besuchen! Behalten Sie auch die weniger sonnige Seite von Pizza, Strand und Meer in Erinnerung, wenn Sie wieder zu Hause sind! Animalia Amo Int kann nicht bei jede Tierquälerei eingreifen, die gemeldet wird, aber SIE können dazu beitragen, die Zustände zu verbessern, indem Sie direkt bei der Gemeinde und dem zuständigen Polizeikommissariat Meldung bzw. Anzeige machen – und GEBEN SIE BITTE NICHT AUF!! … HIER in Italien geht man zu oft den Weg des geringsten Widerstandes. Sie haben das Recht zur Anzeige! Bestehen Sie darauf! So helfen auch SIE, dass die zuständigen Behörden endlich aktiv werden müssen!

 

Animalia Amo Int dankt im Namen der Tiere!

 


Juli/August 2017 .

Schaut mal, was für fantastische Spenden angekommen sind – Dinge, die uns unheimlich viel Kraft und Zeit sparen lassen … J

Leider etwas dunkel, weil wir die Premiere von dem Zauberwägelchen am Abend hatten – aber vielleicht kann man unser neues Tschittischitti Bängbäng, das eigentlich „Yvonne“ heißt, doch sehen J ! Unser Futterwagen ist ein Traum, abgesehen davon, dass wir mehr als 1 ½ Säcke Futter unterbringen können, lässt es sich mit 2 Fingern über das unebene Terrain ziehen. Alle lieben „Yvonne“ und streiten, wer damit herumkuven darf. Füttern macht jetzt noch mehr Spaß!

 

Neuerungen Juli17 (1).JPGNeuerungen Juli17 (2).JPGNeuerungen Juli17 (3).JPGNeuerungen Juli17.JPG

 

Hier stelle ich unsere Apotheke vor: Alba hat sämtliche Kästen, die sie auftreiben konnte, inklusive eine riesigen Kühlschrank in den sicheren Hafen gebracht. So können wir endlich die Medikamente, die wir für unsere Hunde brauchen, gut verstauen. Viele nützliche Dinge wurden von der „pro-canalba Truppe“ während des letzten Trapos erledigt und gaben uns so die Möglichkeit, noch ordentlicher und organisierter zu arbeiten.

 

 

Neuerungen Juli17 (5).JPGNeuerungen Juli17 (6).JPGNeuerungen Juli17 (7).JPG

Noch ein neuer Schrank aus Deutschland – Schränke kann man nie genug haben J

 

Neuerungen Juli17 (9).JPG

Auch die Futterkammer wurde auf Vordermann gebracht und nun sind alle Dosen geordnet, dass man mit einem Blick und Griff  die richtige Dose in der Hand hat.

 

Neuerungen Juli17 (10).JPG

Last but not least möchte ich Dranas letztes Werk zeigen …

Unsere Küche im sicheren Hafen ist noch renovierungsbedürftig, aber sie funktioniert. Irgendwann wird auch das auf unsere Liste kommen, aber jetzt hat Drana schon ein bisschen zur Verbesserung beigetragen – seht selbst.

Das war das Waschbecken vorher (dieser rötliche Belag kommt vom eisen- und kalkhaltigen Wasser und sieht sehr unschön aus… jetzt glänzt alles!!

 

Küche Feb 17 (4).JPGDrana putzt Aug17 (5).JPGDrana putzt Aug17 (4).JPG

Badewanne: vorher……………………nachher J

 

Küche Feb 17 (10).JPGDrana putzt Aug17 (1).JPG

Das war es wieder einmal.

Danke an Alle, die bei dieser Metamorphose aktiv dabei sind oder auch im Hintergrund ihren Beitrag leisten. Alle sind wichtig.

 

Mai/Juni 2017

Zuerst hat Mark die tolle Folie verarbeitet, um die Pressspanplatten, die die Innenboxen bedecken, vor Feuchtigkeit zu schützen. Kein besserer Zeitpunkt als jetzt, wo es seit Wochen nicht geregnet hat …



animalia amo hochkantanimalia amo 08

Dann kommt der vergnügliche Teil … die beiden Pavillons werden aufgestellt J

Gar kein einfaches Unterfangen auf wackeligen Leitern …


animalia amo 13animalia amo 15animalia amo 16Paviglion Mai17 (4).JPGPaviglion Mai17 (5).JPG


Zwar kein roter Teppich …  aber die Platten, die ebenfalls aus Deutschland kamen, haben hier ihren guten Zweck erfüllt!




Oase Juni17 (1).JPGOase Juni17 (3).JPGOase Juni17 (4).JPG


Jetzt warten wir nur darauf unsere kleine Wohlfühl – Oase einzuweihen! Das gelang am 17.6. als die pro-canlaba Trophy endlich eintraf. Alba hat Büffelmozzarella, Tomaten und frisches Brot gebracht, ich habe 2 Flaschen Spumante beigesteuert und einen Marillenkuchen… naja und so wurde mal richtig auf unser wunderschönes Projekt angestossen! Kermit war begeistert J


Relaxen im sicheren Hafen Juni17 (2).JPGRelaxen im sicheren Hafen Juni17 (1).JPGRelaxen im sicheren Hafen Juni17 (3).JPGRelaxen im sicheren Hafen Juni17 (4).JPGRelaxen im sicheren Hafen Juni17 (5).JPGRelaxen im sicheren Hafen Juni17 (6).JPGRelaxen im sicheren Hafen Juni17 (7).JPGRelaxen im sicheren Hafen Juni17 (8).JPGRelaxen im sicheren Hafen Juni17 (9).JPGRelaxen im sicheren Hafen Juni17 (10).JPGRelaxen im sicheren Hafen Juni17 (11).JPGRelaxen Juni17 (1).JPG


Kaum war der liebe Besuch abgefahren, kam nochmal unerwarteter Besuch aus D … es spricht sich rum, dass es gemütlich bei uns ist J

Herr Bayer hat nach seinem Urlaub auf Sardinen bei uns vorbeigeschaut und wurde gleich von mir zum Helfen eingeteilt …


Besuch aus D - Herr Bayer Juni17 (1).JPGBesuch aus D - Herr Bayer Juni17 (5).JPGBesuch aus D - Herr Bayer Juni17 (6).JPG

Das war es wieder mal von der Front! Bis zum nächsten mal!

 

15.04.2017

Ein sehr intensiver Monat ist vorbei und ich möchte Euch gerne zeigen, was wir schon alles geschafft haben, hauptsächlich mit der Hilfe von dem unermüdlichen und erfinderischen Mark. Da diese Dinge sehr viel Geld gekostet haben, schicke ich gleich eine Überschlagsrechnung von den Dingen, die angeschafft wurden, sowie den Arbeitsstunden von Paolino & Mark – wir brauchten diesen Monat beide Männer.

Angefangen hat Mark Mitte/Ende Februar und wir sind bei weitem nicht fertig, auch wenn wir für April eine (finanzielle und auch physische) Kunstpause einlegen.

In meiner Mail vom 12.3. habe ich Euch ja schon berichtet, wie Mark in der Innen- und Außenanlage die Gitter und die Zäune sicherer machte und wie wir den großen Auslauf aufgeräumt haben!

Ich stelle Euch hier ein paar Arbeiten vor, wo mit relativ wenig Aufwand ein schöner und nützlicher Effekt erzielt wurde.

Im Innenbereich hatten sich einige der Pressspanplatten, die die Boxen abdecken, verschoben und waren tw. durch Wasser aufgequollen. Das ganze war nicht nur unschön, sondern hätte auch verhindert, dass wir die marode Elektrik als zukünftiges Projekt angehen können. Neue Platten zu kaufen hätte sehr viel Geld gekostet, aber der erfinderische Mark hat in wenigen Tagen alle Platten gerichtet, die kaputten Stellen weggeschnitten und mit einer Leiste unterstützt und fixiert. Jetzt kann nichts mehr verrutschen.

So sieht es von Aussen aus, die Platten waren eigentlich nur aufgelegt und leider hat es vom Dach darüber durch die kleine Löcher der Schrauben durchgetropft. Mark hat den Jahrhundertedreck auf den Platten entfernt und demnächst werden wir alles mit einer Plastikfolie abdecken, dass diese Arbeit auch in Zukunft hält!

Weiters hat er eine Blende als Abschluss befestigt, jetzt sieht es fast hübsch aus

Eine ganz wichtige Aufgabe waren die Sonnensegel für die Aussenzwinger so schnell wie möglich aufzuziehen. Dafür musste er eine Metallkonstruktion basteln, damit die Netze darübergelegt werden können. denn leider senken sie sich mit der Zeit ab und werden durch die Türen und teilweise auch durch die Hunde zerrissen. Jetzt kann das nicht mehr passieren. Die Netzte hat Alba alle aus ihrem Canile gebracht. Leider kosten diese Dinger ein Heidengeld und so konnten wir sie gut verwenden.

Auch die drei kleineren Ausläufe liegen in der prallen Frühlingssonne und die Hunde genießen den Ausflug nach draußen nicht wirklich und suchen sich die kleinsten Schattenplätzchen. Jetzt sieht es so aus .

Leider fehlen uns für den dritten Auslauf und noch mehr als der Hälfte der hinteren Zwinger  Eisenstreben, die Mark im Dog V gefunden und verwendet hat. Das ist ein Grund, warum wir für April unsere Arbeiten einstellen mussten, weil wir kein Material mehr haben …

Nicht zuletzt möchte ich von Paollnos Arbeiten berichten. In den kleinen, sehr verschlammten Ausläufen, wo wir normalerweise keine Hunde reinsetzen wollen, aber im Moment viele, speziell die Kleineren von Alba gelandet sind, wurden alle Häuschen gut gesäubert und mit Wasser und Bürsten geschrubbt. Dann hat Paolino im Alleingang 20m3 Sand in alle Zwinger verteilt. Jetzt sehen sie hübsch und sauber aus und sind leicht zu reinigen!

 

Unser Balkenschneider wurde repariert und seither ist Drana jeden Tag am Rasenmähen … da das Gras leider schon sehr hoch war, müssen wir es zusammenrechen und da helfen wir alle mit. Paolino hat auch die Ränder des großen Auslaufs vom hohen Gras und Unkraut befreit, wo Dranas Maschinen nicht hinkommen. Es sieht jetzt fast „Englisch“ bei uns aus laughing

 

Wie Ihr seht, waren wir auch diese Monate nicht untätig. Es ist noch viel zu tun und wir sind noch lange nicht fertig … aber alles nimmt Formen an und bald bieten wir „Ferien im sicheren Hafen“ an !!

Hier eine kleine Vorschau, der Dinge, die wir uns für die Zukunft vorgenommen haben.

An den Türstöcken im Innenbereich ist der Putz abgefallen, weil die Hunde immer gegen die Türen springen. Das sollte gerichtet werden, da sich die Hunde verletzen können

 

Dringend ist auch das Dach, das vorigen Herbst durch einen fallenden Baum tw zerstört wurde. die Kosten des Plastikwellblechs sind leider hoch …

Hier unser elektrisches Gruselkabinett … ein Wunder, dass noch nichts Schlimmes passiert ist.

Eine weitere Ladung SAND brauchen wir auch, aber da können wir uns ein bisschen Zeit lassen.

Zu guter Letzt möchte ich Euch nicht die Kosten vorenthalten:  

Februar 2017:

  • 280€      Paolino, der seinem Bruder bei der Zaunreparatur helfen musste
  • 360€      Mark Arbeiten
  • 251€      Bauhaus für Materialkosten
  • 68€        Material in einem anderen Bauhaus

 

März 2017

  • 1560€    Mark Arbeiten (er kam jeden Tag ausser Sonntag)
  • 1000€    Paolino (ohne ihn wäre das alles nicht gegangen)
  • 250€      20m3 Sand
  • 100€      Materialkosten
  • 133€      Reparaturen an 2 Rasenmähern

Das gibt für diese Aktion eine Gesamtsumme von ca 4000€.

Danke wie immer!

Lg

Claudia

 

12.03.2017

Liebe Alle,

in erster Linie möchte ich Euch einen Frühlingsgruß schicken laughing hier sind die Temperarturen schon sehr angenehm und ich freue mich immer für die Hunde, dass sie nicht frieren müssen!

 

Ich hatte es schon angedeutet, dass wir im sicheren Hafen ein paar wichtige Reparaturarbeiten machen mussten. Einige Türen von Ausläufen wurden durch die geschnittenen Bäume beschädigt und ließen sich gar nicht oder sehr schwer öffnen. Auch Zäune waren niedergedrückt und mussten wieder hochgezogen werden.

Mark, der Schwager von Drana, der viele Jahre in Griechenland gelebt und gearbeitet hat, ist wegen der Kriese nun nach Italien gekommen. Er ist sehr geschickt und arbeitet fantastisch! Gönnt sich keine Pause und hat schon viel weitergebracht. Leider wurden die Zäune in den letzten Jahren sehr vernachlässigt. Nicht nur, dass es hässlich aussah, die spitzen Drähte waren auch gefährlich für die Hunde. Aber seht selbst, wie sich nun alles präsentiert

 

Hier sehen wir Mark am Zaun unseres großen Auslaufes. Er musste kleine Bolzen in den Sockel bohren, an denen dann eine Eisenstange durch den Zaun gefädelt wurde und daran wurden die kleinen Bolzen angelötet.  Das Gitter war gar nicht befestigt, sondern nur auf den Betonsockel aufgelegt …

natürlich haben die Hunde gleich die Löcher gefunden – allen voran Rambo J - jetzt ist es ausbruchsicher !!! das kann man am letzten Bild sehr gut erkennen.

Als wir damit fertig waren, haben wir beschlossen – in Rücksprache mit Sabine – die Innenboxen ein bisschen zu sanieren. Viele Gitter waren in den Jahren zerbissen worden und Paolino, der leider nicht so geschickt wie sein Bruder ist, hat sie irgendwie zusammengeflickt … das haben wir alles entfernt und durch feste Gitter ersetzt. Ich denke auch, dass unsere Hunde keinen Grund mehr haben, in die Gitter zu beißen, da sie keine Langeweile mehr quält

Seht, wie furchtbar das vorher ausgesehen hat und wie leicht sich unsere Hunde hätten verletzen können – im letzten Bild sieht man, wie Mark die kaputten Teile weggeflext und durch ein stabiles Gitter ersetzt hat.

Nach den Gittern außen, kommen nun die Zwischengitter dran … tolle Arbeit!!

 

Irgendwie hat es mich in der letzten Zeit in den Fingern gejuckt und ich wollte die unordentlichen Stellen in unserem „sicheren Hafen“ nicht mehr sehen. Ein grosser Schuppen steht in unserem Teil und Mark hat auch hier die Türen neu befestigt, sogar mit Schloss zum Absperren! Also haben Drana, Paolino, Mark und meine Wenigkeit gestern in die Hände gespuckt und die hässliche Ecke, ein windschiefer Unterstand, in dem sämtliche Drähte gelagert wurden, die eigentlich nur als bessere Mäusebrutstätte diente, aufgeräumt.

So sah es vorher aus … unter den Drähten kamen viele Wasserbehälter zum Vorschein … mit denen haben wir Tetris gespielt

 

Hier der leere und unnütze Schuppen, der nur für ein paar Schubkarren und Tonnen gedient hat und  den wir natürlich vorher gesäubert haben …

Unendlich viel Gerümpel hat Drana verbrannt, viel Metall wird hoffentlich bald der Schrotthändler abholen … und nun  sieht es so aus! es wird in Zukunft ein Schattenplatz für unsere neugieren Hunde

Es gibt auch noch einen alten Stall, der ebenfalls als Müllhalde gedient hat … den haben wir nur sporadisch geputzt, bzw entrümpelt – es war zu wenig Zeit. Aber da warten wir eigentlich auf EUCH, dass Ihr uns helfen kommt und den Besen mit uns schwingt J

Meine unermüdliche Drana redet nicht viel, sondern packt an!!

 

Zu guter letzt habe ich diese Tage auch noch eine große Lieferung Sand bestellt – wie in unseren Anfängen, als wir die Zwinger trockengelegt haben … leider ist viel Kies im Erdreich verschwunden, die Hunde haben die Zwinger wieder schlammig gelaufen und diesmal streuen wir aber nur Sand ein. Das ist billiger und hält länger! Der riesige Transporter hatte leider Schwierigkeiten den Sand vor die Zwinger zu schütten und so mussten wir unsere alte Stelle schnell säubern und Platz für 20m3 Sand schaffen. Aber das könnt Ihr auf den 2 Videos begutachten (die ich leider extra schicken muss, weil die Mail sonst zu schwer wird) - der Wille allein ist leider nicht immer ausschlaggebend

 

Wir kommen nicht durch das Tor  ….                           Endlich ein Plätzchen ist frei….                                     

 

 

Der Sandhaufen ist so gross wie Mark .....

Die letzten Brösel gehören uns auch …

Ich hoffe, ich finde auch unter meinen Italiener ein paar, die mit anpacken und unseren Sandhaufen verteilen helfen!

So das waren unsere Taten in den letzten Wochen – nur, dass Ihr nicht meint, wir würden hier auf der faulen Haut liegen

Selbstverständlich ist das   alles  auch mit Kosten verbunden. Wir bitten um Spenden für die Sanierungsmaßnahmen, eine genaue Kostenaufstellung folgt!

Danke an alle, dass wir aus dem „sicheren Hafen“ einen SCHÖNEN Hafen machen können!!

Liebe Grüße

Claudia

 

 

 

  • 01 März 2017
  • Geplante Aktion für März: BRAVECTO – die 3 Monate sind rum und wir möchten nächste Woche mit einer Bravecto Runde anfangen, bevor die Flöhe aus ihren Löchern schlüpfen. Es ist schon sehr warm und wir haben sehr viele Hunde, die nur so sicher geschützt werden können. bitte um Spenden!! Die Konditionen sind wie im November:

15 Packungen, das ist je eine grosse Tablette (PLUS 5 Tabletten als Geschenk) … dazu minus 34%.

Das wäre folgende Rechnung für EINE TABLETTE:

41€ minus 34% = 27,06€ (ohne Mwst)  

27, 06 x 15 – 405€ (ohne Mwst) – wir brauchen aber das Doppelte: dh wir zahlen 30 Tab und bekommen 10 geschenkt.

ENDSUMME: 810€ (wird mit PC geteilt!)

 

 

 

 

 

 

Bitte besuchen Sie unsere Homepages, wo Sie viel Interessantes nachlesen können:

www.animalia-amo.com

www.pro-canalba.eu

www.hundepfoten-in-not.de