Zender

PDFDruckenE-Mail
geb. ca. 2013
Italien
Beschreibung
22.12.2015
Wir haben uns entschieden, Zender in Italien in ein Leishmaniose Center zu bringen, Kosten: 1000 €.
Die ersten Berichte von dem Center: Er hat schon 1,4kg zugenommen und es geht ihm recht gut! Er wird gegen seine Parasiten behandelt und versteht sich mit den anderen Insassen des Centers bestens. 
 
Spendeneingänge bis zum 24.12.2015 bis dato = 190€: 50€ Vanessa S., 20€ Karin D., 120€ anonym. Wir sagen vielen herzlichen Dank!
 
Ich hab nicht viel erlebt und will jetzt die Welt sehen, aus dem Traum erwacht, wie soll es weitergehen.. Platzen träume oder werden sie stärker, wenn ich nur ganz fest daran glaub oder siegt hier die Kraft des Verlierers, die mir meine Hoffnungen raubt ? Schon im Jahr 2014 wendete sich mein Traum, und ich versuchte die ganze Zeit stark daran festzuhalten endlich eine Familie zu finden, aber es sollte nicht sein. Im Winter'14 wurde ich dann negativ auf Leishmaniose getestet, und im Sommer muss ich mich mit Leishmaniose infiziert haben, denn als die Pflegerin Sara im September wieder zurück kam war ich Knochendürr. Wir haben alle auf einen Wurmbefall getippt. Hier leben so viele Hunde, wieso sollte ausgerechnet ich mich mit dieser Krankheit infiziert haben? Auch wenn wir Comfortis bekommen, so dient es nicht zum Schutz gegen die Sandmücke, sondern gegen Flöhe. Den Schutz gegen die Sandmücke können wir uns leider nicht leisten. Nunja, mein Traum entfernte sich jeden Tag ein kleines Stück mehr von mir, denn wer will schon einen Leishmaniose kranken Hund, bei all den Schauergeschichten die man so im Internet ließt... aber jetzt ist es an der Zeit ! Ich darf nicht mehr warten ich muss neue Hoffnung schöpfen und muss mich fester an meine Träume klemmen. Diesen Dezember wurde ich dann für die Ausreise vorbereitet und dort stellte sich heraus das ich Leishmaniose positiv bin und auch positiv auf Rickesettien, toll. Wieder ein Schritt in die falsche Richtung und wieder sinkt meine Hoffnung. Nun muss ich natürlich dringend behandelt werden. Meine Nierenwerte und auch die Elektroforse zeigen ein erschütterndes Ergebnis und mein Traum scheint sich in einen Albtraum zu verwandeln. Ich würde mich freuen, wenn es Menschen gibt die mir bei den Kosten meiner Behandlung helfen oder mir sogar eine Pflegestelle oder gar ein richtiges Zuhause geben - wie lange das dann sein wird, weiß leider keiner. Ich brauche einen Schubs an Hoffnung und eine gute Behandlung. Das Milteforan kostet hier für mich ca. 160€, Allopurinol 2€ für einen Monat, alle 6 Monate dann eine Elektroforese, welche hier in Italien 15€ kostet und die Untersuchung der Nieren 20€. Ich weiß leider auch das es so viele Hunde gibt die auf finanzielle Unterstützung und ein warmes Körbchen hoffen, aber ich habe sooft an euch gedacht und ein bisschen Hoffnung habe ich noch, dass auch ich endlich ein eigenes warmes Körbchen besitze. Auch wenn die Aussichten nicht so prickelnd sind wie man es sich für ein neues Familienmitglied wünscht, kann ich euch nur sagen, die Zeit die ich mit euch verbringen kann werde ich sinnvoll nutzen.
Ich liebe Menschen, auch andere Hunde sind für mich kein Problem. Meine Größe liegt bei 55 cm, geboren wurde ich ca. 2013.
Natürlich bedanke ich mich schon im voraus für eure Hilfe jeglicher Art und freue mich, wenn ich demnächst hoffentlich ausnahmsweise nur gutes berichten darf.
Anfragen für eine Pflegestelle oder ein Zuhause werden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen.
Finanzielle Unterstützung über unser Vereinskonto oder über paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Zender ist ein großer, schlaksiger, sehr netter Rüde, der völlig abgemagert im April 15 ins Dog Village kam. Er teilt den Zwinger mit 2 Hündinnen und ist zu Menschen sehr freundlich.

 


CSS Gallery:
Could not find folder /homepages/22/d685363704/htdocs/animalia-amo.com/images/Fotos Hunde/Dog Village/zender/